Dr. Christof Mittmann ist neuer Vorstandsvorsitzender des PVS Verbandes

Berlin (PVS Verband), 23. Juni 2018 – Dr. Christof Mittmann ist heute zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V. (PVS Verband) gewählt worden. Dr. Mittmann praktiziert als niedergelassener Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Münster und gehört dem Vorstand des PVS Verbandes bereits seit der letzten turnusmäßigen Vorstandswahl vor drei Jahren an. Zu seinen Stellvertretern wurden Dr. Conrad Singe, Internist und Gastroenterologe aus Mannheim, der dem Verbandsvorstand bereits seit 2003 angehört, und Dr. Michael Klinger, der als Facharzt für HNO-Heilkunde in Neumünster praktiziert, gewählt. 

Dr. Mittmann tritt die Nachfolge von Dr. Jochen-Michael Schäfer an, der den PVS Verband in den letzten 18 Jahren geführt hat. Aus Altergründen verzichtete Dr. Schäfer jetzt auf eine erneute Kandidatur. „Der PVS Verband vertritt die Interessen seiner privatärztlich tätigen Mitglieder auf dem politischen Parkett. Das ist seit seiner Gründung vor fast 70 Jahren sein Auftrag“, sagte Dr. Mittmann nach seiner Wahl. „Damit sind die Schwerpunkte unserer Arbeit gesetzt. Wir werden uns auch in den kommenden Jahren mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Gebührenordnung für Ärzte als eigenständige Honorarordnung bestehen bleibt und weiterentwickelt wird.“ Denn der Arztberuf ist ein freier Beruf und muss es auch sein, genau darauf fußt das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient. „Allen Bestrebungen, die Vergütungen zu vereinheitlichen, treten wir entschlossen entgegen. Das führt zu guter Letzt in eine staatlich kontrollierte Einheitsmedizin. Der Patient steht dann nicht mehr im Mittelpunkt der Versorgung, sondern in der Warteschlange.“ 

Dr. Mittmann studierte Medizin in Münster. Dort absolvierte er auch die Facharztausbildungen und eröffnete 1996 seine eigene Praxis. Mit der Niederlassung trat Dr. Mittmann in die PVS Westfalen-Nord ein, deren Vorsitzender er seit 2013 ist. Berufspolitisch engagiert sich Dr. Mittmann nicht nur für die PVS. 2010 gründete er die Facharztinitiative Münster, deren Vorsitzender er bis heute ist. Gemeinsam mit dem Hausärzteverbund Münster hat die Facharztinitiative den Dachverband Medis Münster aus der Taufe gehoben, der sich die Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung in Münster zur Aufgabe gemacht hat. Auch hier ist Dr. Mittmann im Vorstand tätig. Dr. Mittmann wirkte in dem Aktionsbündnis „Schmerzfreie Stadt Münster“ mit, in dem von 2010 bis 2015 die Versorgungsstrukturen von Schmerzpatienten erforscht wurden, um ein interdisziplinäres Schmerzmanagement zu etablieren und die Patienten sektorenübergreifend zu versorgen. In der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe hat Dr. Mittmann in verschiedenen Funktionen und Aufgabenstellungen mitgearbeitet. Heute ist er stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung. 

Der PVS Verband vertritt als Dachorganisation von bundesweit 11 Privatärztlichen Verrechnungsstellen, die als ärztliche Gemeinschaftseinrichtungen das privatärztliche Honorarmanagement im Auftrag ihrer Mitglieder übernehmen, die berufspolitischen Interessen von mehr als 25.000 niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten und leitenden Krankenhausärzten.

Hier finden Sie den PVS Presseartikel als PDF zum Download

Zurück