Im Netzwerk Kräfte bündeln.

In allen gesellschaftlichen Bereichen nehmen die Komplexität und die Dynamik zu. Vor allem das Gesundheitswesen steht ständig im Spannungsfeld der zahlreichen divergierenden Interessen. Wer sich hier Gehör und Einfluss verschaffen will, muss entsprechend selbstsicher auftreten können. Aus diesem Grund gehört die PVS BW dem Bundesverband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen an.

 

Gemeinsame Interessenvertretung

Der PVS-Verband, mit Sitz in Berlin, ist ein Zusammenschluss der 11 Privatärztlichen Verrechnungsstellen in Deutschland nach dem bewährten genossenschaftlichen Prinzip. Da Ärzte den Verein leiten, vertritt und fördert er, seit seiner Gründung im Jahr 1949, die Interessen der Verrechnungsstellen und ihrer insgesamt mehr als 38.000 Mitglieder aus der Ärzteschaft. In enger Abstimmung mit anderen berufsständischen Interessenvertretungen setzt sich der Verband für die Sicherung und Zukunft der privatärztlichen Tätigkeit ein.

 

Austausch und Einfluss

Zum Bestreben, unsere Leistungen für unsere Kunden ständig weiter zu verbessern, gehört auch der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Über den PVS-Verband nutzen wir den Erfahrungsaustausch mit anderen Verrechnungsstellen sowie das Know-how, das im Verband gebündelt wird. Vor allem nutzen wir die Möglichkeit, über unsere Region hinaus Einfluss auf die Zukunft des Gesundheitswesens zu nehmen – ganz im Sinne unserer Kunden.